SCHMALZ Vakuumtechnik integriert Digital Learning in das Wissensmanagement

18.08.2017

Das familiengeführte Unternehmen SCHMALZ ist der weltweit führende Anbieter für Vakuum-Technologie. Am Hauptsitz in Glatten und in weiteren 16 internationalen Niederlassungen entwickeln, produzieren und vertreiben mehr als 1.200 Mitarbeiter

  • Vakuum-Komponenten und -Greifsysteme für die Automation,
  • Vakuumheber und Kransysteme für manuelle Arbeitsprozesse sowie
  • Vakuum-Spanntechnik für die Holz- und Metallbearbeitung.

Die vielfältigen Einsatzgebiete der SCHMALZ-Produkte und Dienstleistungen erfordern ein umfassendes Know-how der Mitarbeiter und größte Flexibilität in den Prozessen. Beides zählt zu den wichtigsten Stärken des Unternehmens.

Derzeit investiert SCHMALZ noch überwiegend in Präsenzschulungen der Mitarbeiter ergänzt um Webinare. Zukünftig will SCHMALZ weitere digitale und innovative Vermittlungsformate in die Wissensvermittlung integrieren, um insbesondere die Kompetenzen der Mitarbeiter im Vertrieb zu verbessern und damit den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern.

Aufgabenstellung

Bis Ende 2017 sollen die folgenden Aufgabenpakete bearbeitet werden:

  1. Auswahl eines Learning-Management-Systems (LMS)
  2. Entwicklung einer Blended-Learning Strategie und Auswahl geeigneter Umsetzungspartner für die Content-Produktion
  3. Umsetzung erster ausgewählter E-Learning Anwendungen

Für die Teilprojekte 1 und 2 setzt SCHMALZ auf die Erfahrung und Expertise der Berater von Congenius.

Auswahl des Learning-Management-Systems

Wesentlicher Baustein der technologischen Infrastruktur für E-Learning ist das Learning-Management-System (LMS). In diesem Teilprojekt wurde das zu den Anforderungen von SCHMALZ passende LMS ermittelt.

Ziel dieses Projektes ist es, die (E-)Learning Aktivitäten der Gruppe zu konsolidieren und als zentrale technische Plattform ein Learning-Management-System zu etablieren. Die Berater von Congenius haben deshalb den Zuschlag für dieses Projekt erhalten, da sie absolut unabhängig von allen Systemen und Anbietern agieren. Außerdem verfügt Congenius sowohl über die entsprechende Datenbasis (Systemanforderungen, Anbieter etc.) als auch über ein erfahrenes Projektmanagement, um in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit zum Erfolg zu gelangen.

Nach einer detaillierten Anforderungsaufnahme wurde gemeinsam mit SCHMALZ eine Longlist der potentiell geeigneten Anbieter und Systeme erstellt. Anschließend wurde aus dieser Liste in einem transparenten und nachvollziehbaren Verfahren der zu den Anforderungen von SCHMALZ passende Anbieter ermittelt.

Entwicklung einer Blended-Learning Strategie

Parallel zur LMS-Auswahl wurde mit der Entwicklung einer Blended-Learning Strategie begonnen. Am Beispiel der Markteinführung eines neuen Produktes wurde eine neue Choreografie der Wissensvermittlung entwickelt, welche den bisherigen Mix aus Präsenzschulungen und Webinaren sinnvoll und wirksam um neue Medien und Vermittlungskanäle ergänzt. Im Falle von SCHMALZ werden zukünftig zusätzlich Blogs, Web-based-Trainings (WbTs) und Wissensspiele zum Einsatz kommen. Da Schmalz nach einer Anlaufphase mit externer Unterstützung mittelfristig die Produktion dieser digitalen Vermittlungsangebote selbst vornehmen möchte, wurde ebenfalls das Angebot der am Markt verfügbaren Autorensysteme und Learning-Content-Management-Systeme (LCMS) analysiert und auf zwei zu den Anforderungen von SCHMALZ passende Systeme eingegrenzt.

Ab Anfang 2018 werden dann die weltweiten Vertriebsmitarbeiter nach dem neuen Blended-Learning Konzept geschult werden.

Das Fazit des Projektleiters seitens SCHMALZ, Herrn Eckart Fischer (Leiter Wissenstransfer) über die Zusammenarbeit mit Congenius:

„Unsere Zusammenarbeit war eine absolute Punktlandung: Startpunkt und Zeitplan, strategische Ausrichtung, die personelle Aufstellung auf Ihrer Seite, die Einhaltung aller Absprachen und Ziele, die Ergebnisse, Ihr persönliches Engagement, die sehr guten Marktkenntnisse. Einen besseren Partner hätten wir uns für die Startphase nicht wünschen können.“

 

Kontakt Congenius:

Prof. Dr. Mathias Groß

congenius – learning analytics consulting

gross@congenius.eu

www.congenius.eu

 

Kontakt SCHMALZ:

Eckart Fischer, Leiter Wissenstransfer SCHMALZ GmbH

Eckart.Fischer@schmalz.de

www.schmalz.com